Meigetsu – der Erntemond

Startseite Foren Haiku Jahreszeiten Sommer Meigetsu – der Erntemond

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Gerhardt Staufenbiel vor 3 Jahre, 3 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #2360

    Meigetsu ist wörtlich der ‚Namen-Mond‘, der Mond, der einen Namen hat und den man deshalb benennen oder besingen kann. Besungen wird in Japan vor allem der Herbstmond. Das kann der Vollmond um den 15. August oder der Septembermond sein. Bashō hat wie viele Dichter Japans den Meigetsu besungen. Einerseits strahlt der Mond voll und schön, aber er bringt auch schon die ersten Nebel und den Dunst über den abgeernteten (Reis-)Feldern:

    Meigetsu ni
    fumoto no kiri ya
    ta no kumori.

    Unter dem Herbstmond
    Dunst am Fuße der Hügel,
    Nebel auf dem Feld.

    Vorbei ist die Zeit der Sommerblumen, nur noch die blühende Baumwolle:

    Meigetsu no
    hana ka to mie-te
    wata – bataka

    Unter dem Herbstmond
    sah ich Blumen auf dem Feld.
    Ach – nur Baumwolle!

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.