Der WEG und das LEBEN – Leseprobe

Mein neues Buch über das Daodejing erscheint gegen Ende August 2021. Es kann bereits hier vorbestellt werden

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Die Wartebank entsteht

Der Rohbau der neuen Wartebank im japanischen Stil steht bereits im Garten. Noch müssen einige Details weiter bearbeitet werden. Aber dazu warten wir erst einmal ab, bis die Hitzewelle vorüber ist.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Koshikake – Eine Wartebank entsteht.

Derzeit planen wir den Bau einer Wartebank im Teehausstil. Derzeit arbeite ich an den Plänen. Dann wird das Holz bestellt und nach Pfingsten, wenn die Corona Beschränkungen weitgehend aufgehoben sein werden, geht es an den Bau.

Helfer, die dabei auch viel über das japanische Handwerk lernen können, sind herzlich willkommen.

Vorbilder für eine solche Wartebank gibt es im Netz: Ein schönes Beispiel ist die Seite
http://shokunin-do.com/anacortes-machiai.html. So ähnlich soll die Wartebank werden.

Ganz so perfekt wird unsere Bank nicht werden. Das waren absolute Profis, die das gebaut haben. Aber die Bank kann als Anregung dienen.

So sah mal die Wartebank im alten Teehaus aus. Sie war schon völlig eingewachsen.

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Teeweg in der Rhön

Kürzlich war ein Besuch vom Kissinger Anzeiger hier im neuen Teehaus. Hier der Bericht.

Veröffentlicht unter Allgemein, Nachrichten aus dem Myoshinan, Presse | Schreib einen Kommentar

Hölderlin: Worte wie Blumen – online Gesprächskreis

Am
Freitag, 07. Mai 2021 um 19.00 Uhr
wird der Gesprächskreis über Hölderlins Dichtung fortgesetzt
in Zusammenarbeit mit dem Schnackenhof und dem Mountainresort Feuerberg.
Referenten:
Gerhardt Staufenbiel, Myoshinan und Moderation Michaela Moritz, Schnackenhof, Erwin Berger
und Gäste

Die Teilnahme ist frei, Spenden werden erbeten.
Zutritt über diesen Link:
https://us02web.zoom.us/j/81551354550?pwd=WjBVVmpYMHpyMzZCdGd5L3ZmeklDUT09

Arbeitsmaterialien gegen eine kleine Spende.

Gäste sind willkommen und können eingeladen werden!
Weitere Termine :

Freitag 28.Mai Beginn 19.00 Uhr Ende ca. 20.30
Freitag 04. Juni Beginn 19.00 Uhr Ende ca. 20.30
Weitere Termine werden bekannt gegeben.

„Weh mir, wo nehm ich wenn es Winter ist die Blumen!“
Hölderlins Dichtung erscheint vielen als schwer verständlich und veraltet.
Aber Hölderlin selbst wollte mit seiner Dichtung die Menschen erreichen und sie zu einer höheren Menschlichkeit führen. Im lockeren Gespräch erschließt sich seine Dichtung viel leichter, und kann unmittelbar das Herz berühren.

Für Hölderlin ist unser Zeitalter die Zeit der Götternacht. Er sucht nach dem sinnspendenden Heiligen und findet die Antwort in der heimatlichen Natur, die es neu zu sehen und zu lernen gilt.
Damit ist Hölderlins Dichtung unvermutet aktuell.
Am Leitfaden der späten Gedichte ‚Nachtgesänge‘, besonders ‚Hälfte des Lebens‘, wird die vielfältige Gedankenwelt eines der größten Dichter deutscher Zunge lebendig.
Seine Dichtung ist reine Musik des Herzens.

Geeignete Literatur zur Vor- und Nachbereitung:
Hölderlin: Worte Wie Blumen
Autor: Gerhardt Staufenbiel
ISBN.: 978-3-347-248844-1
Das Buch kann direkt vom Autor bezogen werden,
auf Wunsch auch mit einer japanischen Kalligrafie.

Materialien zum Herunterladen:

 

Buch bestellen:
Mit japanischer Kalligrafie
Widmung


Spenden mit Paypal auch ohne Konto:



Die Gesprächsrunde wird aufgezeichnet und Ausschnitte für YouTube bearbeitet.
Wir werden versuchen, die Teilnehmer möglichst nicht im Bild zu zeigen.
Wer nicht in der Aufzeichnung im Bild erscheinen will, gibt direkt Bescheid oder schaltet seine Kamera aus.
Andernfalls gilt das Einverständnis als erteilt.

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung / Philosophie, Hölderlin | 2 Kommentare