Zenmeister Dōgen: Das Üben der Zeit

Dogen

Zenmeister Dōgen


Dōgen ist wohl der größte Denker, den Japan hervorgebracht hat. Seine Lehrreden sind in dem großen Werk Shōbōgenzō, Der ‚Schatzkammer des wahren Dharma-Auges‘ gesammelt und niedergeschrieben.
Dōgen war nicht nur Zenmeister, sondern auch ein großer Denker. Ich habe eine Interpretation über diesen Text verfasst, den ich Interessenten gegen ein Dana gern zukommen lasse

Ein alter Buddha sagt:
Zu einer Zeit (Ū-JI) auf dem hohen,
hohen Berggipfel stehen,
zu einer Zeit auf dem tiefen,
tiefen Meeresgrund gehen.
Zu einer Zeit der dreiköpfige, achtarmige Wächtergott,
zu einer Zeit der bald 16 Fuß
und bald acht Fuß große Buddha.
Zu einer Zeit Stab und Wedel,
zu einer Zeit Pfeiler und Gartenlaterne,
zu einer Zeit Hinz und Kunz,
zu einer Zeit große Erde und leerer Himmel.

Das kleine Büchlein hat 37 Seiten im PDF Format.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bücher, Japan, Zen und Tee veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*