Zhen-Wu – der „wahre Krieger“

Zhenwu / Bai Di

Zhenwu - der 'wahre Krieger' zugleich Bai Di - der 'Nördliche Kaiser'


Bei der Vorbereitung auf das Drachenjahr haben wir auch die Figur des Zhen-Wu fotografiert und einiges über ihn herausgefunden.

Zhen-Wu, der „wahre Krieger“ war nach einer Legende eine Wiedergeburt des Philosophen Laotse, aber er wurde nicht als Philosoph, sondern als Prinz geboren. Als er das Leid der Menschen sah, zog er sich zur Meditation in eine Höhle in den Wudan-Bergen zurück. Dort saß er jahrelang in Meditation ohne zu essen und zu trinken. Daraufhin wurde er vom mythischen Yadekaiser Yu-Di zu einem Unsterblichen und er fuhr mit einem Drachenwagen, der von neun Drachen gezogen war auf in den Himmel. Dort residiert er im himmlischen Palast als der „Nördliche Kaiser“ Bai Di.

In dem Buch mit Geschichten über Drachen aus China und Japan, das gerade entsteht, wird noch viel mehr über ihn zu lesen sein.
Die vergoldete Holzfigur stammt möglicherweise aus der Ming-Zeit um 1600 bis ca. 1700, der Zeit also, in der Zhen – Wu als „wahrer Krieger“ hohe Verehrung in vielen Daoistischen Tempeln erfuhr. In diesen Tempeln im Wudan Gebirge gibt es viele Daoistische Tempel, die zum Weltkulturerbe erklärt wurden. In einigen dieser Tempel wurde eine besondere Kampfkunst ähnlich wie im Shaolin Tempel entwickelt und wird dort bis heute gelehrt. Zhen-Wu ist der Schutzgott dieser Kampfkünste. Zugleich aber ist er auch als Stern am nördlichen Himmel zu sehen. Mehr dazu später im Buch.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, China, Drachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*