Archiv der Kategorie: Monatsbrief

Geist und Buddhanatur

Der Geist und die Buddhanatur Hölderlin im Gespräch mit Zenmeister Dōgen Gerade sind wir zurückgekehrt aus Kärnten. Im Hotelresort Feuerberg haben wir zu dritt eine Woche lang Seminare gegeben. Wir haben meditiert, Teezeremonien vorgeführt und unterrichtet und über Hölderlin und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hölderlin, Japan, Monatsbrief | Hinterlasse einen Kommentar

Schneeflocken am Yaoshan Tempel

Wir sind nun schon wieder einige Zeit zurück von unserer aufregenden Reise nach China. Es war meine erste Reise nach China, aber manchmal war es fast eine Wiederkehr. Seit vielen Jahren beschäftige ich mich immer wieder mit dem Bi Yan … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Begegnungen, China, Monatsbrief, Tee und Religion | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Cha Chan yi wei – Tee und Zen ein Geschmack

茶禅一味 Cha Chan yi wei Tee und Zen – ein Geschmack Hier im Myoshinan laufen die Vorbereitungen für eine Reise nach China auf vollen Touren. Darum steht der alte Spruch Tee und Zen – Ein Geschamck auch auf chinesisch in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Monatsbrief, Teeweg, Zen und Tee | Hinterlasse einen Kommentar

Ryugin – Gesang der Drachen

Ryūgin – Gesang der Drachen Draußen vor dem Fenster liegt dichter Nebel. Das Dorf und die Kirche sind verschwunden, nur die Glocken klingen gedämpft und fern. Direkt vor meinem Fenster der knorrige Stamm des toten Apfelbaumes, dahinter verhangen im Nebel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Monatsbrief, Musik | Hinterlasse einen Kommentar

Sommerhitze

Die Hitze in den Hundstagen war in diesem Jahr schon sehr groß. Der alte griechische Dichter Hesiod hat diese Zeit in seinen »Werken und Tagen« besungen: Wenn zur Blüte die Distel nun kommt, und die schwirrende Grille aus dem Verstecke … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Jahreszeiten, Monatsbrief | Hinterlasse einen Kommentar