TERMINÜBERSICHT 2014

Das Üben des Teeweges

Unterricht und Vorführungen jederzeit an freien Terminen nach Absprache
Unterricht im Myoshinan ist in der Regel Einzelunterricht.
Termine werden individuell vereinbart und sind nach Anmeldung jederzeit möglich.
Sie können also jederzeit individuell einen Unterrichts- oder Übungstermin vereinbaren.
Sie brauchen nicht zu warten, bis ein Kurs oder ein Seminar ausgeschrieben ist.

Wenn Sie für sich oder Ihre Gruppe an einem Sondertermin interessiert sind, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Geschenkgutscheine für Unterricht oder Vorführung der Teezeremonie
können Sie HIER erwerben.

Teeweg und Philosophie

In Oberrüsselbach werden neben dem Teeweg auch philosophische Themen in Arbeitskreisen und Seminaren behandelt. Diese Veranstaltungen sind auch für NICHT - TEESCHÜLER gedacht. In den Arbeitskreisen werden die Themen jeweils nach Wunsch der Teilnehmer ausgewählt. Nach fast vierzig Jahren Lehrtätigkeit in der Erwachsenenbildung möchte ich meine Erfahrungen auf den DENK-WEGEN immer noch mit anderen Menschen teilen. Die Veranstaltungen sind für jeden geeignet, der an geistigen Themen interessiert ist, die unser Leben bereichern.

Voraussetzung ist die Freude am Mit-denken und Mit-arbeiten.
Weiter Voraussetzungen bestehen nicht.

Die möglichen Themen reichen von griechischer Philosophie und Mythos über deutsche Philosophie ( Heidegger, Nietzsche, Hölderlin, Rilke ...) über indische Philosophie (Upanishads, Veda, ..) und die chinesischen Texte (I Ging, Dao De Jing, Zhuagzi ....) bis hin zu den buddhistischen Texten Japans.

Die Kursthemen bilden dabei einen Rahmen aber kein festes Korsett eines einzuhaltenden Lehrplanes. Es wird vielmehr immer auf die Fragen und Anregungen der Teilnehmer eingegangen.

Verbringen Sie einfach einmal ein Wochenende in der herrlichen Landschaft der fränkischen Schweiz und erleben Sie, wie lebendig das Philosophieren sein kann und wie es ihr Leben verändert und bereichert.

Unterricht im Teeweg

Unterricht im Teeweg findet ständig nach Vereinbarung im Dōjō statt. Anfänger können jederzeit einen Probeunterricht, einen Kurs für 5 Termine oder für ein Wochenende oder eine Woche buchen. Danach findet der weitere Unterricht bis zu Shin no Gyo Daisu jeweils nach Vereinbarung statt.
Wir haben immer wieder Besucher aus Deutschland oder aus dem Ausland, die zum Unterricht je nach ihrem Erfahrungsstand für ein paar Tage oder eine Woche ins Dōjō kommen. In Aller Regel ist der Unterricht dann als Einzelunterricht gestaltet. Die Teilnahme am Unterricht von Fortgeschrittenen ist aber möglich. Einzelheiten auf Anfrage

Vorführungen der Teezeremonie für Besucher

Jederzeit können nach Terminabsprache Teezeremonien für kleine Gruppen organisiert werden. Eine Teilnahme an der Teezeremonie dauert je nach Absprache zwischen etwa drei Stunden bis zu einem ganzen Tag. Wir haben im Myōshinan sowohl Zeremonien für Einzelpersonen oder Paare wie auch für Vereine oder ganze Schulklassen durchgeführt. Einzelheiten auf Anfrage

Philosophie Gesprächsrunde über Skype

Seit Neuestem besteht auch die Möglichkeit in kleinen Gruppen über Philosophie und Literatur über Skype zu diskutieren. Erforderlich ist die Anmeldung bei Skype, eine Internetverbindung und eine Webcam. Diskutiert wird in kleinen Gruppen von 3 - 5 Teilnehmern nach vereinbarter Zeit.

Bei Interesse bitte anfragen.


SEMINARE 2014 - Philosophie und Literatur

Eleusis: Das Geheimnis der griechischen Mysterienkulte

Vortrag mit Beamer:
Mittwoch, 24.9. - 19.30 Uhr
19.30 bis 21:00 Uhr
Katharinensaal, Nürnberg

Die Mysterienkulte der Demeter und der Persephone in Eleusis sind schon in der Antike mit großen Geheimnissen umgeben. Es gab Dinge, die ein Eingeweihter nicht sagen durfte, und solche, die er nicht sagen konnte, weil es sich um tiefe und erschütternde Erfahrungen handelt, die nicht in Sprache gefasst werden können. Aber alle Eingeweihten berichten, dass nach der Teilnahme an den Mysterienkulten die Angst vor dem Tode bewältigt war. Wir gehen den Geheimnissen von Eleusis im Mythos und in den archäologischen Zeugnissen nach. Die Anfänge der Ruinen reichen von der mykenischen Epoche bis weit in die römische Zeit, in der die Kultstätte von Christen zerstört wurde.


Zen - Sesshin:
WEG in die Stille

Zen-Meditation:
Regelmäßige Meditation mit Zenmeditation, Rezitationen und Klangmeditation
jeden Donnerstag
19.00 - ca 21:00 Uhr


Wir sitzen in Stille im Stil der Zen Meditation. Gemeinsame Rezitationen und Übungen mit Klangschalen ergänzen die Meditation.
Vorkenntnisse nicht erforderlich.

Bitte anmelden.
Sitzkissen und bequeme Kleidung mitbringen.


West - östlicher Meditationstag: Wege in die Stille

West - östlicher Meditationstag
Kontemplation:
Johannes Heiner
Zen, Shakuhachi, Teezeremonie:
Gerhardt Staufenbiel
Samstag 28. Juni 2012
10.00 bis 17.30 Uhr

Wir laden Menschen ein, sich einen Aus-Tag in meditativer Atmosphäre zu gönnen.

Wir sind drei „Lehrer“, die ZEN und den Tee-Weg (Gerhardt Staufenbiel), das Arbeiten mit Klängen (Winfried Lernet), kontemplative Meditation und das Kyudo (Johannes Heiner) zeigen.
Das Grundstück, auf dem wir uns treffen, bietet zahlreiche Möglichkeiten des Sitzens in der Stille. Jeder kann einen eigenen Platz finden und zur Ruhe kommen.

Nach jeweils einer Stunde treffen wir wieder in der Gruppe und bieten einen neuen Impuls an. Die Impulse nehmen ca. 15 Minuten in Anspruch. Der „Rest“ der Zeit gehört den TeilnehmerInnen zur eigenen Gestaltung.

Anmeldung bei Johannes Heiner:
info@lyrikrilke.de, Tel. 09133 – 9434
Kosten: 55,00 €.

oder: Anmeldung:
im Myoshinan
Johannes Heiner

Unterricht im Teeweg in München

Anfänger und Fortgeschrittene
In einem privaten Teehaus in München gibt es im Abstand von etwa 4 Wochen die Möglichkeit, Teezeremonie zu üben. Es können Anfänger und Fortgeschrittene teilnehmen.
Termine jeweils 1. Mittwoch im Monat
Anmeldung erforderlich.


Einführung in den Teeweg

Einführungskurs
Im März und April haben Anfänger wieder die Gelegenheit, erste Schritte im Teeweg zu gehen. Wir lernen die Grundlagen des Teeweges bis hin zur ersten Schale Usucha. Morgens und Abends auf Wunsch Zen - Meditation

Pfingstferien 2014


Tee und Zen: Ein Geschmack

Teeweg im Benediktushof

Einführungskurs
Im Juni 2014 werden wir im Benediktushof von Pater Williges Jäger einen mehrtägigen Einführungskurs in den Teeweg geben. Dem Ort entsprechend wird der Schwerpunkt auf Tee und Zen liegen. Dabei werden grundlegende Atem- und Haltungsübungen als Ergänzung zu den Übungen der Teezeremonie die Zen-Erfahrung beim Tee stärken.


Haikai - Treffen zum Schreiben von Haiku

Kreative Tage mit Haiku und Fotografie
Kreative Wochenende mit Teezeremonie, Haiku, Meditation und Fotografie
Zwei Tage im Benediktushof mit einer Einführung in die japanische Haiku - Dichtung und aktivem Schreiben von Haiku in der Gruppe nach Motiven aus der Natur oder aus dem historischen Städtchen Königsberg. Schreiben, meditieren, fotografiere. Zur Begleitung: Shakuhachi Konzert und Teezeremonie.


Raku Keramik

Praxisseminar:
August 2014

Der Umgang mit dem Ton und das Formen der Teeschalen im traditionellen japanischen Raku-Stil ist eine eigene Form der Meditation.
Im Kurs kommt es nicht darauf an, perfekte Teeschalen herzustellen. Vielmehr ist es wichtig, der Form der Teeschale mit den eigenen Händen nachzuspüren und langsam wie ein Bildhauer die Schale in Ton zu bilden. Zwei Wochen später werden die Arbeiten im eigenen Brennofen gebrannt.
Die Teilnahme an einer japanischen Teezeremonie im Teehaus und Meditationen zur Zen – Bambusflöte runden das Seminar ab. Erfahrungen im Umgang mit Ton sind nützlich, werden aber nicht vorausgesetzt. Wir werden uns die Handhabung des Tones und das Formen der Schalen Schritt für Schritt aneignen.


Teeweg Intensiv

Praxisseminar:
/September / Oktober 2014

In dieser Woche werden die Zeremonien der "geheimen Tradition" Shikaden intensiv geübt. Voraussetzung für die Teilnahme sind gute Kenntnisse der Teezeremonie bis zu den Konnarai.

Am Samstag wird eine Einführung in die geheime Tradition der Daisu-Zeremonien mit der Form Gyo-no-gyo-daisu gegeben.

Sonntag wird das Seminar beendet mit einer Einführung in Shin-no-gyo-daisu. Teilnahme an diesem Tag ist nur mit guten Kenntnissen des Gyo-no-gyo-daisu möglich.
In der Tradition der Urasenke gehören diese beiden Daisu-Zeremonien zum Okuden, der geheimen Überlieferung, die sehr streng nur mündlich vom Lehrer an den Schüler weitergegeben werden dürfen. Normalerweise wirden diese Zeremonien bei der Urasenke nur mit entsprechenden Diplomen unterrichtet. Im Myoshinan ist eine gute Beherrschung der - ebenfalls geheimen Überlieferung - Shikaden Voraussetzung.
Diese "geheimen Überlieferungen" der 12 Daisu Zeremonien gehen nicht auf Rikyû zurück. Sie urden erst im 18. Jhdt. von Gengensai geformt. Rikyû's "Gokushin chanoyu" wird im Myoshinan nur an ausgewälte Schüler vermittelt. Sie gehören nicht zum Lehrplan der Urasenke.


Teeweg Intensiv
für Anfänger und Fortgeschrittene

Praxisseminar:
September 2014
genauer Termin auf Anfrage

Im Mittelpunkt an diesem Wochenende steht der meditative Aspekt der Teezeremonie. Wir werden an beiden Tagen schweigend den ganzen Tag Tee in verschiedenen Formen zubereiten. Die einzelnen Formen werden dabei möglichst oft wiederholt, damit wir ganz und gar in der Bewegung aufgehen und die Stille genießen können.

Meditationen im Stil des Zen und mit der Shakuhachi ergänzen das Wochenende.

Teilnahme ist auch für Nicht-Teeschüler möglich, die in die Stille eintauchen möchten. Teeschüler haben aber Vorrang bei der Anmeldung.
Die Teilnahme ist entweder an beiden oder auch nur an einem der beiden Tage möglich.


Kaiseki - Essen bei einer Tee-Einladung

Praxisseminar:
November / Dezember 2014

Zu einer vollständigen Tee-Einladung gehört auch ein kleines aber feines und stilistisch schön gestaltetes Essen. Das verwendete Geschirr zum Servieren ist an das Essgeschirr im Zen-Kloster angelehnt. Auch für das Servieren des Essens haben sich feste Formen gebildet, die wir an diesem Wochenende üben. Seminarinhalt:
  • Kennenlernen des Essgeschirres ud der Funktionen
  • Aufbau eines Kaiseki Menüs
  • Kochen eines einfachen Menüs
  • Servieren des Menüs um den Ablauf kennen zu lernen
  • Der Schwerpunkt des Seminars liegt nicht auf dem Kochen, sondern im Kennenlernen des Ablaufes, Handhabung des Geschirrs und dem Ablauf des Servieren
    Das Seminar ist nicht nur für Schüler des Teeweges geeignet, sondern für alle, die sich für eine hochentwickelte Esskultur interessieren.


    Einführung in den Teeweg

    Praxiskurs für Anfänger ohne Vorkenntnisse
    Samstags

    14.00 bis 16:00 Uhr Termine auf Anfrage und nach Vereinbarung

    In diesem Praxiskurs erleben Sie unterschiedliche Teezeremonien und erfahren einiges über die geschichtlichen und philosophischen Hintergründe des Teeweges. Außerdem können Sie die ersten Schritte im Teeweg selbst ausprobieren. Am Ende des Kurses können Sie selbst eine kleine Teezeremonie durchführen.
    Fortgeschrittene im Teeweg fragen bitte nach besonderen Terminen.


    Veranstaltungen

    TANABATA - Sternenfest

    Tanabata - Feier:
    5. Juli 2014
    18.00 bis 22.30 Uhr

    Drei wichtige Termine gliedern den Jahreslauf in Japan:
    • 3.3. : Mädchenfest
    • 5.5. : Knabenfest
    • 7.7. : Tanabata, das Fest der Liebenden
    Wir feiern nach traditionellem Brauch das Tanabata.
    Am Abend bereiten wir gemeinsam nach einem kleinen Mahl in einer feierlichen Zeremonie den Tee, den wir als Opfer darbringen. Anschließend werden die Wünsche auf einen Streifen Papier geschrieben und dem Himmelsfluß, dem Amanogawa ( die Milchstraße) übergeben.


    Meditation mit der Zen - Bambusflöte zum November


    Myōshinan Chadōjo

    Die Shakuhachi ist eine einfache Bambusflöte, deren meditatives Spiel aber eine hohe Atemkontrolle erfordert. Die Musik wurde von wandernden Zen - Mönchen gespielt und nur mündlich tradiert. Heute ist das meditative Spiel auf der Zen Flöte eine fast aussterbende Kunst. Themenschwerpunkt sind Stücke zur Vergänglichkeit und zum Tod. Dazu werden alte chinesische und japanische Texte gelesen.

    Veranstaltungsort: Myōshinan Chadōjo.
    Anmeldung erforderlich. .


    Teezeremonie im Advent

    Öffentliche Vorführungen

    In der "stillen Zeit" des Jahres voll von Weihnachtsstress wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben, bei einer Teezeremonie im Kerzenschein die Stille zu genießen und die Teezeremonie kennen zu lernen.
    Kleiner Unkostenbeitrag.

    Bitte Anmelden

    Anfragen an: Myôshin An

    Kreativ - meditative Ferien

    Ferienveranstaltung
    Termine nach Absprache Kursort:
    Myoshin An Dôjo
    Zentrum für
    japanische Kultur

    Verbringen Sie Ihren Urlaub einmal anders. In der stillen Landschaft der fränkischen Schweiz, mitten im Zentrum des Kirschen - Anbaus können Sie teilnehmen an
    • Teezeremonie
    • Unterricht im Teeweg für Anfänger und Fortgeschrittene
    • Meditation
    • Meditationen zur Shakuhachi (Zenflöte)
    • Töpfern von Teeschalen und Teegeräten in Rakutechnik
    • philosophisch - literarische Gespräche zur Selbstfindung
    • Kochkurse in japanischer Küche
    • Spaziergänge in der stillen Landschaft der fränkischen Schweiz
    • Ausflüge in historische Orte der unmittelbaren Umgebung
    Die Dauer und der Zeitpunkt Ihres Aufenthaltes richtet sich nach Ihren Wünschen. Die Ferien sind geeignet für Anfänger oder Fortgeschrittene im Teeweg und ebenso für diejenigen, die einen ersten Einblick in diesen faszinierenden Meditationsweg bekommen wollen.
    Für Partner, die nicht am Seminar teilnehmen wollen, besteht auch die Möglichkeit, den Tag mit Ausflügen oder Wanderungen zu gestalten und abends an den Meditatonen teilzunehmen.
    Termine jeweils nach Absprache.
    Unterbringung entweder im einfachen Landgasthaus in der unmittelbaren Nachbarschaft oder nach Wunsch in etwas entfernteren Häusern der Umgebung.
    Anmeldung:
    Bei der Anmeldung Myô Shin An
    Anmeldung bitte Übernachtungswusch angeben.


    Weihnachten mit Meditation und Tee

    Meditative Weihnachten / Klausur

    Nehmen Sie sich eine Auszeit vom Stress und der Hektik des Alltags und feiern Sie ein besinnliches Weihnachtsfest.
    Wir bereiten uns gemeinsam mit Teezeremonie, Keramik und kreativem Schreiben, gemeinsamer Meditation im Stil des Zen, Meditationen zur Zen - Shakuhachi und Anleitung zum Verfassen meditativer Haiku's auf den Jahreswechsel vor. Das Schreiben der Haiku wird diskutiert am Beispiel des Dichters Bashô und seinen "Wegen durch das Hinterland". Jeder schreibt selbst auf Spaziergängen durch die Winterlandschaft eigene Haiku.
    Wir lernen japanische Kochen und die ersten Schritte als Gast im Teeraum.
    Wir gemeinsam ein festliches “Kaiseki” in der Teetradition vor, und am Abend gestalten wir eine komplette Teezeremonie mit Essen, Holzkohle - und verschiedenen Teezeremonien.
    Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Wanderausrüstung und Schreibmaterial.
    Nähere Informationen und Preis auf Anfrage
    Ebenso geeignet für Menschen die bis jetzt noch keine Erfahrung mit Teezeremonie oder Meditation hatten, als auch für Fortgeschrittene.


    Silvester einmal ganz anders:

    Meditativ - Kreatives Silvester

    Meditatives Silvester / Klausur

    Nehmen Sie sich eine Auszeit vom Stress und der Hektik des Alltags und feiern Sie ein besinnliches Silvester.
    Wir bereiten uns gemeinsam mit Teezeremonie, Keramik und kreativem Schreiben, gemeinsamer Meditation im Stil des Zen, Meditationen zur Zen - Shakuhachi und Anleitung zum Verfassen meditativer Haiku's auf den Jahreswechsel vor. Das Schreiben der Haiku wird diskutiert am Beispiel des Dichters Bashô und seinen "Wegen durch das Hinterland". Jeder schreibt selbst auf Spaziergängen durch die Winterlandschaft eigene Haiku.
    Wir lernen japanische Kochen und die ersten Schritte als Gast im Teeraum.
    Am Silvesterabend bereiten wir gemeinsam ein festliches “Kaiseki” in der Teetradition vor, und am Abend gestalten wir eine komplette Teezeremonie mit Essen, Holzkohle - und verschiedenen Teezeremonien.
    Das Neue Jahr wird nach der japanische Tradition unmittelbar nach Mitternacht mit 108 Glockenschlägen eingeläutet. Anschließend bringen wir in einer feierlichen Zeremonie ein Teeopfer dar.

    Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Wanderausrüstung und Schreibmaterial.
    Nähere Informationen und Preis auf Anfrage
    Ebenso geeignet für Menschen die bis jetzt noch keine Erfahrung mit Teezeremonie und Meditation hatten als auch für Fortgeschrittene.


    Archäologische Wanderreise Griechenland

    Reise
    Termin:
    Oktober 2014

    Nur noch wenige Plätze
    Wanderreise Griechenland
    Im Oktober 2014 veranstalten wir in Zusammenarbeit mit der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg, Abteilung Auslandsarchäologie eine Wanderreise zu unbekannten Orten auf der Peloponnes. Es ind noch etwa 2 Plätze frei. Auskunft im Myoshinan


    Auskunft und Anmeldung Myô Shin An

    Japan zur Kirschblüte

    Reise
    Termin:
    Osterferien 2015

    24. März bis 07.April 2012
    Verlängerungswoche optional
    Japan zur Zeit der Kirschblüte
    Im Frühjahr 2013 ist wieder eine Reise nach Japan geplant. Wir werden unseren Hauptstandort wieder in der alten Kaiserstadt Kyoto haben, aber von dort aus immer wieder für mehrere Tage Ausflüge in das ganze Land unternehmen. Unterkünfte werden wieder wie auch bei den letzten Reisen in den traditionellen Ryokan sein. Geplant sind Ausflüge in die Berge nach Takayama, einer Stadt, deren alter Ortskern bis heute erhalten ist, nach nach Kurashiki, der Stadt mit vielen alten Kura - "Schatzhäusern" entlang alter Kanäle, nach Miyajima, der Tempelinsel mit dem berühmten Torii mitten im Meer, nach Hagi, der Samurai- und Keramikerstadt. nach Izumo mit dem ältesten Shintoschrein Japans, auf den heiligen Berg Koyasan etc.
    Bitte frühzeitige Anmeldung!
    Die Zeit der Kirschblüte ist eine Hauptreisezeit in Japan. In Kyoto müssen die Unterkünfte sehr erfahrungsgemäß sehr frühzeitig gebucht werden. Im Frühjahr und im Herbst sind die Unterkünfte in Kyoto meistens vollkommen ausgebucht.
    Die Anmeldung ist zunächst unverbindlich, damit wir rechtzeitig planen können, aber etwa November 2012 müssen wir die Anmeldung schließen.

    Anfragen an: Myôshin An

    Anfragen und Anmeldung per mail an webmaster oder
    Myô Shin An
    Gerhardt Staufenbiel
    91338 Igensdorf / Oberrüsselbach
    Tel.: 09192 993805


    autor: g.staufenbiel   | © myōshinan chadōjō / teeweg.de