Wenn der schwarze Drache trommelt – …

Gestern war die Eröffnung der Drachenausstellung in der Norishalle Nürnberg.

Es waren überraschend viele Gäste gekommen und das Wetter schien gut zu bleiben, zumal die Trommelgruppe Koku-Ryu Wadaiko draussen im Innenhof unter freiem Himmel spielen sollte.

Mari Ohara aus Japan stellte die Truppe vor. Früher wurden die Trommeln unter anderem geschlagen, um bei Dürre Regen zu erbitten. So hieß denn auch eines der Stücke: „Shinotsuku Ame“ – Strömender Regen. Wir sind ja nicht mehr abergläubische und mit Trommeln Regen machen? – Niemals, jedenfalls nicht in unserer aufgeklärten Zeit. Aber was soll ich sagen: Kaum schwiegen die Trommeln, als sich auch schon dichte Wolken zusammen zogen und wir fluchtartig vor dem plötzlichen Regn ins Trockene flüchten müssen. Also scheint doch ein ganzes Stück Wahrheit in den alten Geschichten geborgen zu sein.

Als Stellvertreter von OB Maly  war der aus Griechenland stammende Stadtrat Theodoros Agathagelidis gekommen. Auf dem Heimweg erzählte er einer Teilnehmerin der Eröffnungsveranstaltung von den Drachen in Griechenland. Da wollte ich aber schon mehr von ihm wissen. Heute früh habe ich ihn angerufen, weil ich dachte, er hätte über Drachen im neugriechischen Volkstum gesprochen. Aber Herr Agathagelidis ist klassisch gebildet. Er hatte von den Drachen im Mythos erzählt. Da kenne ich mich ja dann doch sehr gut aus, denn ich habe in einem früheren Leben jahrelang über den griechischen Mythos geforscht. Ich hoffe, es wird noch eine Reihe von guten Gesprächen mit ihm über die Drachen in Griechenland geben. Aber dann muss ich wohl doch das Kapitel über die abendländischen Drachen erheblich erweitern.

Zum Beispiel wird zu erzählen sein, wie der Drache Ladon die goldenen Äpfel am Baum der Hera im Garten der Hesperiden beschützt. Eigentlich ein guter Drache!
Oder ist er nicht etwa doch mit der Drachenschlange verwand, die Adams zweiter Frau Eva den Apfel gibt? Adams zweiter Frau? Ja, da sind schon noch eine ganze Menge von Überraschungen zu erwarten!

Schon wieder wird das Buch noch dicker werden!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Drachen, Konzerte, Musik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*