Schwimmbad oder Dharma-Halle?

die neue Halle

die neue Halle

Inzwischen haben wir schon einige Fortschritte mit dem Ausbau der Halle gemacht. Dennoch: es bleibt noch viel zu tun.
Aber immerhin treffen wir uns regelmäßig zu Meditationen. Gäste oder Neumitglieder sind herzlich willkommen.trommel1

Außerdem haben wir am Samstag schon einen Workshop mit japanischer Taiko gemacht. Rainer Rabus, der nicht allzu weit vom Myoshinan wohnt, hat den Workshop geleitet. Dabei ist sogar eine neue Komposition für japanische Trommel entstanden.
Wer einen schönen Namen dafür weiß, melde sich bitte.

Es hat viel Spass gemacht und wir werden sicher weiter an der Trommel arbeiten. Vielleicht tritt unsere Gruppe ja dann schon beim nächsten Japanfest auf?

trommel 2

Wer noch Lust hat, bei den Taiko Workshops mit zu machen, kann sich gerne melden. Vielleicht sammeln wir auch Spenden, um noch mindestens eine weitere Trommel kaufen zu können? Ein Dana ist herzlich willkommen. Soll das Dana für die Trommeln gelten, bitte einen Hinweis geben, sonst wird es für den weiteren Ausbau der Halle verwendet.

Als nächstes werden wir die Wände mit einem schönen Lehmputz versehen. Die unschöne Decke muss noch tapeziert werden.
Und draussen vor dem Fenster soll ein kleiner Japangarten entstehen. Aber das wird dann wohl erst im nächsten Jahr geschehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Musik, Neues aus dem Myoshinan veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*