Gesang der Drachen

Drachen singen?

Ja, sehr schön sogar, aber nur wenigen Menschen ist es vergönnt, den Drachengesang zu hören. So schreibt jedenfalls Michael Ende in seiner Unendlichen Geschichte:

Glücksdrachen  sind Geschöpfe der Luft und Wärme, Geschöpfe unbändiger Freude, und trotz ihrer gewaltigen Körpergröße so leicht wie eine Sommerwolke. Darum brauchen sie keine Flügel zum Fliegen. Sie schwimmen in den Lüften des Himmels wie Fische im Wasser. Von der Erde aus gesehen gleichen sie langsamen Blitzen.

Das Wunderbarste an ihnen ist ihr Gesang. Ihre Stimme klingt wie das goldene Dröhnen einer großen Glocke, und wenn sie leise sprechen, so ist es, als ob man diesen Glockenklang von fern hört. Wer je solchen Gesang vernehmen durfte, vergisst es sein Lebtag nicht mehr und erzählt noch seinen Enkelkindern davon.

Man kann Drachen sehr selten singen hören, aber am Sonntag, den 7. Oktober 2012 kann man sie in der Nürnberger Norishalle hören. Dann wird am Nachmittag um 15.00 Uhr ein kleines Konzert mit Drachengesängen sein.Ich weiß nicht, ob die Drachen dieses Mal so schön singen werden, denn ich spiele selbst die japanische Shakuhachi, also wird es wohl doch eher ein wenig irdischer klingen als die echten Drachen.

Aber Huanhuan Wang wird ein altes chinesisches Instrument spielen und das wird dann doch wohl etwas himmlischer. Huanhuan ist professionelle Musikerin. Sie spielt die alte chinesische Gu Zheng, die ‚Alte Zither‘ und die europäische Konzertharfe.

Beim Konzert wird nur die Gu Zheng mit klassischen chinesischen Stücken zu hören sein.
Die Gu Zheng ist eine große, liegende Zitter oder Harfe. Ihr Name bedeutet Gu – alt, Zheng – Zitter. Sie ist das Vorbild für die japanische Koto, aber die Gu Zheng ist noch viel reicher im Klang als die Koto. Und Huanhuan beherrscht ihr Instrument wirklich meisterhaft.

Zwischen den Stücken werden kleine Geschichten aus dem Drachenbuch gelesen.

Veranstaltungsort:

Museum der Naturhistorischen Gesellschaft, Norishalle in Nürnberg.

Das Konzert beginnt um 15.00 Uhr.

Platzreservierung bei der NHG kann nicht schaden, denn das KOnzert findet in der aktuellen Drachenausstellung statt. Deshalb gibt es nur eine beschränkte Anzahl von Plätzen.

Anmeldung unter Tel.: (0911) 22 79 70
oder per mail: kontakta@nhg-nuernberg.de

Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Drachen, Konzerte, Musik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*