Frühling in China


Frühlingserwachen

Frühlingserwachen 春覺

Heute habe ich eine mail bekommen aus China. Volker Heubel schreibt, dass dort nun der Frühling ausgebrochen ist und die ersten Kirschblüten erschienen sind.
Aber er schreibt es nicht einfach prosaisch auf, nein, er hat eine Kalligrafie und ein Gedicht gemacht, das ich hier einstellen möchte.

Frühling Erwachen 春覺
Aus dem Pavillon
Blick auf die nun
kahle Pflaume,
leichter Duft des Tee
bei mildem Licht
zwischen Vogelstimmen.
Plätschern des Wassers,
still.
Zwei Kirschen in Blüte –

Der chinesische Text heißt Frühling – 春
und
Erwachen – 覺.
Das Gedicht ist mit dünner Tusche in deutscher Sprache im Hintergrund geschrieben.
So feiern Teemenschen den Frühling! Eine Gedicht schreiben, eine Kalligrafie machen und in der Tokonoma aufhängen.

Wer mehr von Volker lesen möchte, dem sein sein Buch über den Teeweg empfohlen:

Wegmomente

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bücher, Jahreszeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*