Griechenland

Startseite Foren Haiku Unterschiedliches Griechenland

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Gerhardt Staufenbiel vor 3 Jahre.

  • Autor
    Beiträge
  • #2562

    smia
    Teilnehmer

    liegende Säulen
    auch ohne ein Dach darauf
    tragen sie Kultur

    Form erschafft sich selbst
    die uralte platane
    Wabicharakter

    kein platz zum leben
    und doch in voller Blüte
    die Mauerblume

    es flüstert der Stein
    Worte vergangener Zeit
    Träumend am Tempel

    nicht hell nicht dunkel
    die abendliche Stimmung
    Megalopoli

    noch ein hauch von Zeus
    schattenlos auf dem Gipfel
    am Nabel der Welt

    Wer schuf dein Gesicht
    unbekannte Majestät
    in Helliniko

  • #2564

    Für alle, die nicht mit auf der Reise waren ein paar knappe Erklärungen:

    Der Hauch von Zeus war auf dem Gipfel des Berges Lykaion in Arkadien zu spüren. Dort wurde seit Urzeiten, lange noch bevor Zeus als höchster Gott in Griechenland verehrt wurde, ein Kult für einen Berggott durchgeführt. War es Zeus? Oder doch ein ganz anderer Gott? Auf jeden Fall verliert man nach dem antiken Mythos seinen Schatten auf dem Gipfel, denn hier war der Nabel der Welt.

    Helliniko:
    Hier steht ein rätselhaftes Gebäude in Form einer Pyramide. Archäologen datieren den Bau entweder noch vor die ägyptischen Pyramiden oder aber in das 5. Jhd. vor Chr. Wie dem auch sei: ein gewaltiger und anrührend rätselhaftes Bauwerk in großartiger Landschaft.

    Sensei

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.