Die Scharonrose

Scharonrose

Scharonrose


Da am Wegesrand
die Hibiskusblüte! – Und schon
hat sie mein Pferd gefressen

Michi-no-be
mukuge wa uma ni
kuwa-re-keri


Da neben dem Weg
die Mukuge – schon vom Pferd
einfach gefressen!

In Korea wird die Sharonrose besonders verehrt. Sie ist die Nationalblume und heißt dort: Mugunghwa – die unvergängliche Blume. Die ‚unvergängliche Blume‘ ist aber gerade sehr vergänglich, nicht nur, wenn sie von einem Pferd gefressen wird.
In einem chinesischen Geografiebuch um 400 v. Chr. heißt es über Korea:

Im Land der Edelmänner gibt es Scharonrosen, die am Morgen blühen und am Abend welken!

Das alte Königreich Sille im Süden Koreas nannte sich selbst das Mugunghwa Land.
In der Nationalhymne Koreas heißt es:

Wir Koreaner werden immer wachen über unser Land mit seinen Flüssen und herrlichen Bergen, auf denen die Sharonrose blüht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Basho und Haiku, Korea veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*