Archiv der Kategorie: Philosophie

Gedankensplitter zur Philosophie

DŌ – GAKU – JITSU

DŌ – GAKU – JITSU Heute habe ich in einem blog aus Amerika (sweetpersimmon.com ) einen schönen Beitrag gelesen über die drei Worte DŌ – GAKU – JITSU. Früher hingen diese drei Schriftzeichen über dem Eingang zu den Übungsräumen bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Philosophie, Teeweg | Hinterlasse einen Kommentar

Wer, wenn ich schrie, hörte mich denn aus der Engel Ordnungen..

Oder: Die Apriorität des Individuellen über das Allgemeine. – Deutung von Gedichten Im Internet habe ich eine sehr gelehrte Seite über Rilkes Duineser Elegien gefunden. Als Kommentar zu dem ersten Vers der Elegien steht eine Erklärung über die Ordnungen der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dichtung / Philosophie, Philosophie, Rilke | 1 Kommentar

Der Baum am Wegesrand

Ach, wen vermögen wir denn zu brauchen? Engel nicht, Menschen nicht, und die findigen Tiere merken es schon, daß wir nicht sehr verläßlich zu Haus sind in der gedeuteten Welt. Es bleibt uns vielleicht irgend ein Baum an dem Abhang, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dichtung / Philosophie, Philosophie, Rilke | 6 Kommentare

Bashō’s Jisei

Tabi ni yan-de yume wa kare no o kake-meguru. Krank auf der Reise wandern die Träume dennoch über dürres Feld. Basho war auf seiner letzten Reise erkrankt und er fühlte sein Ende nahen. Noch auf dem Krankenbett schrieb er dieses … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Basho und Haiku, Dichtung / Philosophie, Philosophie | 1 Kommentar

Ikkyu und der Mond

Ikkyū Sōjun – Die verrückte Wolke:Der Zenmeister Ikkyu lebte von 1394 bis 1481. Er sagte von sich selbst: Dieser Dichter ist ein halb ertrunkener Schwimmer in einem Fluß von Sake! Er schrieb ein schönes Gedicht über den Mond: Ein einziger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Jahreszeiten, Japan, Philosophie | Hinterlasse einen Kommentar