Archiv der Kategorie: Basho und Haiku

Novembersturm

Es ist Nacht und die Sterne sind hinter dichten Wolken verschwunden. In den letzten Tagen strahlte noch eine warme Herbstsonne in kahlen Bäumen. Aber jetzt tosen die ersten Novemberstürme. Es wird kalt und unwirtlich. Der Novembersturm nach warmen Sonnentagen. Jetzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Basho und Haiku, Jahreszeiten, Stille | Hinterlasse einen Kommentar

Der Septembermond

Gestern war der 17. September, ein Tag nach meinem Geburtstag. Das Wetter war in den vergangenen Tagen ungewöhnlich trübe gewesen. Man wusste nicht, ob es warm oder kalt war. Die Sonne kämpfte sich mühsam durch den bedeckten Himmel und es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Basho und Haiku, Jahreszeiten | Hinterlasse einen Kommentar

Zen und Haiku

Ich hatte alle Teilnehmer des Seminars am Benediktushof eingeladen, ihre Haiku im Forum Haiku einzustellen. Also schnell noch ein update für den WordPress – Blog machen und schon – funktioniert es nicht mehr! Man kann sich nicht mehr zum Bearbeiten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Basho und Haiku | Hinterlasse einen Kommentar

Herbstabend

Verklärter Herbst Gewaltig endet so das Jahr Mit goldnem Wein und Frucht der Gärten. Rund schweigen Wälder wunderbar Und sind des Einsamen Gefährten. Da sagt der Landmann: Es ist gut. Ihr Abendglocken lang und leise Gebt noch zum Ende frohen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Basho und Haiku, Jahreszeiten | Hinterlasse einen Kommentar

Die Scharonrose

In Korea wird die Sharonrose besonders verehrt. Sie ist die Nationalblume und heißt dort: Mugunghwa – die unvergängliche Blume. Die ‚unvergängliche Blume‘ ist aber gerade sehr vergänglich, nicht nur, wenn sie von einem Pferd gefressen wird. In einem chinesischen Geografiebuch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Basho und Haiku, Korea | Hinterlasse einen Kommentar