Buddha gegen Teeschalen

-Der August war in diesem Jahr ein „heißer Monat“. Nicht so sehr von der Temperatur – die Hitze kam erst gegen Ende des Monats – als vielmehr vom Seminargeschehen her.
Wir haben nicht nur viel Tee gemacht, sondern auch fleißig Teeschalen getöpfert. Zu meiner Verwunderung sind dieses mal Teeschalen wie von Zauberhand entstanden, so als wäre die Form schon im Ton gewesen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*