Archiv des Autors: Gerhardt Staufenbiel

Zenmeister Dōgen: Sein – Zeit

Zen-Meister Dōgen und das Üben der Zeit. Vor ewigen Zeiten – als ich noch ein Student der Philosophie war, kam ein Japaner in unser Seminar über Heideggers „Sein und Zeit“ an der Münchner Universität. Zu unser aller Überraschung kannte er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dichtung / Philosophie, Die reissende Zeit, Japan, Monatsbrief, Zen und Tee | Hinterlasse einen Kommentar

Die reissende Zeit und die Stille

(Aus dem Archiv: Monatsbrief April 2011) Die Zeit der Katastrophen und der Veränderungen: Die reissende Zeit und die Stille Eigentlich hätte es ein stilles und häusliches „Jahr des Hasen“ werden sollen. Aber dann kam das seit langem befürchtete Erdbeben in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hölderlin, Monatsbrief, Philosophie | Hinterlasse einen Kommentar

Das zerrissene Herz – Pressestimmen

Gefunden irgendwo im Internet: Erinnerungen kann man manchmal nicht trauen. Vieles vergisst man mitunter, anderes verschönert man im Laufe der Zeit in seinen eigenen Gedanken so, dass es einem fast wie die Wahrheit vorkommt. Und andere Erinnerungen sind einfach nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ich lerne noch: Tsurezuregusa

Wenn ich allein und in Muße bin, sitze ich den ganzen Tag vor meinem Tuschkasten und schreibe alles, was mir durch den Kopf geht, ohne Zusammenhang und ohne eine bestimmte Absicht auf. Dabei ist mir immer recht wunderlich zumute. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Konzert: Nebelmeer – Mond

Der November ist der Nebelmonat. Das Licht nimmt ab und die Tage werden immer kürzer. Kein Wunder, dass in diesem Monat der Toten gedacht wird. Aber der Nebelmonat hat seine eigene Schönheit. Die Früchte sind eingebracht und nun beginnt die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar